Grußwort des Schirmherren


Die „Nacht der Kirchen“ erlebe ich seit vielen Jahren mit großer Begeisterung. Die Kirchen gehen hier mit Kreativität und Mut neue Wege. Sie öffnen ihre Pforten zu ungewöhnlichen Zeiten und mit außergewöhnlichen Programmen. Geistliche und klassische Musik, Tanz, Theater, Kunst, gemeinsame Aktionen und Gebete bringen nicht nur Christen außerhalb der Gottesdienste zusammen. Die „Nacht der Kirchen“ macht auch ein Angebot an viele interessierte Saarländerinnen und Saarländer, neue Zugangsformen zu Gott, zum Glauben und zur Kirche zu finden.

Die „Nacht der Kirchen“ ist ein sicht- und hörbarer Beweis dafür, dass die Kirchen leben. Und dass sie Antworten haben auf die spirituellen Bedürfnisse der Menschen wie auf die Herausforderungen unserer Zeit. Als Ministerpräsident freue ich mich darüber sehr und bin dankbar dafür.

Mein Dank gilt vor allem den vielen Ehrenamtlichen, die mit Herzblut und Engagement die Nacht der Kirchen vorbereiten und gestalten. Sie schaffen damit Räume, in denen sich Menschen aller Glaubensrichtungen begegnen können.

Ich würde mich freuen, wenn viele Menschen in unserem Land an Pfingsten 2018 das vielfältige Angebot der „Nacht der Kirchen“ nutzen, miteinander ins Gespräch kommen und Kirchen neu erleben würden.

Tobias Hans

Ministerpräsident des Saarlandes




Zurück