St. Albert/ Rodenhof


St. Albert, St.-Albert-Straße, Rodenhof
Eine Welt Kirche: Gemeinden global vernetzt

 „Der Stadt Bestes" - kommt aus der ganzen Welt. Die katholische Gemeinde St. Albert auf dem Rodenhof und der evangelische Gemeindedienst für Mission und Ökumene öffnen gemeinsam ein Fenster in die globale Welt. Die bunte Vielfältigkeit der Kirchen in der einen Welt ist zu Gast in der Eine Welt Kirche in Saarbrücken.
Ab 20:00 Uhr
Eine Welt im Film
Während der ganzen Nacht der Kirchen werden Filme aus und über Afrika, Asien und Lateinamerika sowie zu Entwicklungsthemen gezeigt.
Pfarrer Hans Jürgen Gärtner liest Ökumenische Meditationen im Wechsel mit musikalisch-rhythmischen Beiträgen aus Afrika durch die interkulturelle Trommelgruppe Saar-Lulonga unter der Leitung von Pfarrer Richard Bokumabi.
Auf dem Markt der Möglichkeiten stellen Gemeinden, Vereine und Initiativen, die im ökumenischen oder interkulturellen Bereich aktiv sind, ihre Arbeit dar:
Entwicklungshilfe St.Albert; - AK-Eine-Welt: „Einkaufszettel für Verwaltungen und Gemeinden - korrekt"; Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland e.V.; Bolivienhilfe / Potosi; Haus Afrika e.V.; Partnerschaft Butare/Ruanda (Kirchenkreis Ottweiler,'); Partnerschaft Goma/Kongo (Kirchenkreis Saarbrücken,'); Eine-Welt-Kiosk; „Fairtrade-City" Saarbrücken; „Fairkosten"-Café und Imbiss; Aktion Erlassjahr.de zum Schuldenerlass für arme Länder u.a.m.
Der Eine-Welt-Imbiss lädt zu afrikanischen Snacks ein.

Die Pfarrkirche St. Albert wurde 1950 bis 1954 nach Plänen der Kölner Architekten Dominikus und und Gottfried Böhm erbaut. Der Zentralbau mit elliptischem Grundriss und nach einer nach außen hin sternförmigen Tragwerkskonstruktion bildet ein architektonisches Ensemble mit dem Pfarrhaus, dem Pfarrheim und dem Glockenturm, der mit der Kirche durch einen Gang verbunden ist. Geweiht wurde St. Albert am 28. März 1954

 

 

ino-Kirche oder Thema „Entwicklungszusammenarbeit“




Zurück