Thomas Morus, Am Homburg: Kabarettkirche


Sankt Thomas Morus, Gaußstraße 9, Am Homburg
"Kabarettkirche"
"Das Schreit doch zum Himmel"
Ab 21.00 Uhr
Musikalisch-satirisches Kirchenkabarett von und mit Detlev Schönauer.
Dabei beleuchtet er in seiner Paraderolle, den französelnden Theken-Philosophen Jacques, die Schwierigkeiten mit dem Glauben. Schönauer persifliert den manchmal etwas zwiespältigen Zustand des Christseins in der Kirchengemeinde, entlarvt den inneren Zwist, den jeder Sünder mit seinem Gewissen hat und - als gelernter Kirchenmusiker ist er dabei voll in seinem Metier - schlägt neue, frechere Kirchenlieder vor, um den Gottesdienst moderner, fetziger zu gestalten und den Kirchenbesuch zu verbessern...
Umrahmt wird das ganze von einem Saxophonisten oder einem anderen musikalischen Programmpunkt. 
Die Kirche öffnet um 20.00 Uhr. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Durch den Abend führt Willi Fries.

Die Kirchengemeinde St. Thomas Morus wurde im Jahre 1968 errichtet. 11 Jahre lang war die Gemeinde selbständig und diese Zeit war geprägt von der Aufbruchstimmung des II. Vatikanischen Konzils. Mit einem ganz außergewöhnlichen Schwung wurde das Gemeindeleben getragen, in einem Stadtviertel, das außerhalb der Hektik der Stadt, eine hohe Wohnqualität bietet. Im Januar 2005 verlor die Kirchengemeinde St. Thomas Morus ihre Selbständigkeit und gehört nun zur Innenstadtpfarrei St. Johann.

 

 

 




Zurück