Christkönigkirche


Christkönigkirche

Präsident-Baltz-Straße 4, St. Arnual

 

Musik zwischen Europa und Südamerika

20 Uhr: Barockmusik aus Deutschland

Ingrid Paul, Blockflöte; Jessica Reiter, Traversflöte; Claudio Cervone, Traversflöte; Werner Grothusmann, Orgel

20.30 Uhr: Barockmusik aus Bolivien

Ein Streicherensemble; Kirchenchor Christkönig

Leitung: Werner Grothusmann

21.00 Uhr: Barockmusik aus Frankreich

Ingrid Paul, Blockflöte; Jessica Reiter, Traversflöte; Claudio Cervone, Traversflöte; Werner Grothusmann, Orgel

21.30 Uhr: Musik aus Argentinien: „Misa criolla“

Leo Ortega (Argentinien), Percussion; Daniel Ortega (Chile), Quena, Panflöte, Charango;

Franco Jacqués-Havener (Argentinien), Gitarre.

Gustavo Lepré (Argentinien), Tenor; Chor „total vocal“

Leitung: Martin Stark

22-23 Uhr: Musik aus Südamerika

Sergio Parra (Chile), Sax, Querflöte, Gitarre, Charango, Percussion, Gesang ; Otto Bischof (Chile), Panflöte, Percussion; Stefan Jenal (Deutschland), Piano

 

Die Christkönigkirche in St. Arnual ist Pfarrkirche der gleichnamigen katholischen Pfarrgemeinde, die St. Arnual und einen Teil Alt-Saarbrückens umfasst. Der Kölner Architekt Karl Colombo hat sie u. a. mit der großen Weggestalt der Liturgischen Bewegung Abt Ildefons Herwegen von Maria Laach 1927-1928 bis in die Konzeption der Steinmetzarbeiten und Mosaikbilder geplant. Man erinnert sich an byzantinische Kirchen, wie sie den östlichen Mittelmeerraum kennzeichnen, aber auch an die alten Gotteshäuser Ravennas.

Die Kirche spannt in ihrer Architektur wie auch in ihrer Bilderwelt den Bogen zwischen dem irdischen und dem himmlischen Gottesdienst und stellt Jesus Christus als den Angelpunkt der Geschichte und des Kosmos dar, wie es am Schluss des 4. Kapitels der Offenbarung heißt: „Ich sah und ich hörte die Stimme von vielen Engeln rings um den Thron und um die Lebewesen und die Ältesten; die Zahl der Engel war zehntausendmal zehntausend und tausendmal tausend. Sie riefen mit lauter Stimme: Würdig ist das Lamm, das geschlachtet wurde, Macht zu empfangen, Reichtum und Weisheit, Kraft und Ehre, Herrlichkeit und Lob.“

Viele Rundfunkaufnahmen haben die Klais-Orgel bekannt gemacht. Sie ist mit 71 Registern und über 5300 Pfeifen größer als die Domorgel in Trier - die größte Orgel einer Pfarrkirche im Bistum Trier.

 

Wolfgang Glitt Evangelische Kirchengemeinde Ensheim
Wolfgang Glitt
Kapellenstraße 32
66399 Mandelbachtal
Telefon: 06893 - 96 96 320

Hermann Preßler Evangelisches Rundfunkreferat Saar - Beauftragter beim Saarländischen Rundfunk
Pfarrer Hermann Preßler
Talstraße 44
66119 Saarbrücken
Telefon: 0681 / 65792

Kirchengemeinde Lebach-Schmelz
Kirchmeister
Andreas Storb
Am Schindelfeld 20
66822 Lebach
Telefon: +49 6881 53518
Mobil: +49 151 16436634




Zurück